Auf Franziskus’ Lebensspur

Sie kommen aus Oberfranken und suchen in und um Assisi nach den Spuren des Heiligen Franziskus. Rund 30 Motorradfahrer kurven über die Alpenpässe, über Padua, Ravenna bis nach Assisi.  Eine Woche lang fahren sie von dort aus zu Wirkungsstätten von Franziskus. Sogar die Generalaudienz bei Papst Franziskus in Rom besuchen sie.

Es ist eine Motorradwallfahrt mit Anspruch. Der katholische Diakon Stefan Alkofer aus Ebensfeld organisiert die Reise zum wiederholten Mal. Die Frage, die ihn immer wieder bewegt, was bedeutet Franziskus für mein Leben. In Impulsen und Andachten an unterschiedlichsten Orten bringt er diese Frage immer wieder ins Spiel. Unterstützt wird der dabei vom evangelischen Pfarrer Stefan Lipfert. Beide gehören sie zu „KuK“ – der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Kirche und Krad im Dekanat Thurnau und Dekanat Coburg. Während der Motorradsaison bieten sie in der fränkischen Heimat Ausflüge mit Anspruch an. Höhepunkt ist alle zwei Jahre die große Assisi-Wallfahrt auf zwei Rädern. Wir haben die christlichen Motorradfahrer auf ihrer großen Tour begleitet.

Glaube mit Bodenhaftung

In den Jahren 2013 und 2014 produzierte die bild-schön medienproduktion den aufwendigen Imagefilm „Glaube mit Bodenhaftung“ für den Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Bayreuth. Ein Jahre lang bereisten wir mit der Kamera die Dekanate des großen Kirchenkreises und entdeckten eine große Vielfalt an kirchlichem Leben. Bei einem Streifzug durch die 17 Dekanate von Hof bis Forchheim und von Haßfurt bis Selb entdeckten wir engagierte Gemeinden und Christen. Da gibt es das legendäre CVJM-Pfingsttreffen in Bobengrün, das engagierte Schülercafé Oase in Selb, die geschichtsträchtige Veste Coburg, auf der einst Martin Luther einquartiert war, die tatkräftige Diakonie in Rügheim, Berggottesdienste im Fichtelgebirge, die Communität Christusbruderschaft Selbitz und Vieles mehr.

Informationen zum Film auf der Homepage des Kirchenkreises Bayreuth:

http://www.kirchenkreis-bayreuth.de/Kirchenkreisfilm

Und auf dem youtube-Kanal des Kirchenkreises stehen alle Filme online:

https://www.youtube.com/user/KirchenkreisBayreuth

Evangelische Enklave

“In Ortenburg fühlt man sich als etwas Besonderes weil man evangelisch ist.” “Ich war froh, dass ich nicht katholisch bin.” Zwei Zitate aus dem Film “Evangelisch mitten in Bayern” von 2013.

IMG_2154Ortenburg in Niederbayern ist ein Phänomen – eine evangelische Enklave inmitten einer katholischen Umgebung. Schon 1563 führte der Graf von Ortenburg – wenige Jahre nach dem Augsburger Religionsfrieden von 1555 – die Reformation ein. Seitdem ist man in Ortenburg stolz evangelisch zu sein. Zum 450. Reformationsjubiläum im Jahr 2013 produzierte die bild-schön medienproduktion zwei Filme für die evangelische Gemeinde. Dabei geht es um das evangelische Selbstverständnis der Ortenburger und um die Schulen in Ortenburg.

Gefördert wurden die Filme für das Leader-Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und denEuropäischen
Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).